Dämmung für die dampfturbinen

Die Turbinen und die zugehörigen Komponenten weisen oft komplexe Konturen auf und werden bei sehr hohen Temperaturen betrieben. Für eine dauerhafte und effiziente Dämmung dieser, sind spezielle Techniken erforderlich. Thermal-Tech verwendet eine der modernsten Verfahren der Dämmtechnik, nämlich eine trockene Mischung aus Mineralwollfasern, speziellen Zementzusätzen und Additiven, die mit einer speziellen Pump- und Sprühvorrichtung aufgesprüht wird.

Diese homogene und durchgehende Sprühschicht sorgt für eine gute Dämmung und den Schallschutz. Die harte mineralische Bekleidung hingegen bietet einen zusätzlichen Schutz der Dämmung gegen Stöße und mechanische Beschädigungen. Die zusätzliche Außenbeschichtung aus Dispersionsfarbe schützt vor dem Eindringen von Öl und anderen Flüssigkeiten.

Dämmung für die dampfturbinen
Dämmung für die dampfturbinen

Die Vorteile der Sprühdämmung an Dampfturbinen:

  • verhindert übermäßigen Wärmeverlust,
  • minimiert die Ausdehnung des Rotors und Zylindergehäuses und trägt so zu einer optimierten Anlaufzeit bei,
  • schützt das Bedienungspersonal vor Verbrennungen bei Berührung heißer Oberflächen,
  • minimiert die Ausfallzeiten während der Wartung,
  • reduziert die Umgebungstemperatur im Maschinenraum.

Mit der Sprühdämmung können schwer zugängliche Stellen, die für Turbinenbau typisch sind, einfach erreicht werden. Es ist darauf hinzuweisen, dass die Sprühdämmung einfach mit Dämmkissen verbunden werden kann, weil diese Demontage ermöglichen, ohne dass die Dämmung beschädigt werden muss.

Neben der Sprühdämmung setzen wir bei einigen Projekten Wärmedämmmatten für die Dampfturbinen ein. Dabei wird der Körper der Turbine mit zwei (oder drei) Lagen der Dämmmatten geschützt.

Die Dämmmatten für die Dampfturbinen bestehen aus einem mit Silikon oder Teflon beschichteten Stoff, der mit Stein- oder Keramikwolle gefüllt ist.
Zwei Methoden sind zur Dämmung von Dampfturbinen ebenfalls zulässig: Sprühtechnik + Dämmmatten. Fa. Thermal-Tech hat bereits ähnliche Projekte durchgeführt, bei denen der untere Bereich der Turbine sprühisoliert wurde, während der obere Bereich mit den Ventilen mit Wärmedämmmatten gedämmt wurde.