Wärmedämmung von Übertragungsrohrleitungen

Mit einer guten Isolierung werden die in den Übertragungsleitungen enthaltenen Flüssigkeiten und Gase unter den günstigsten thermischen Bedingungen gehalten. Es reduziert auch finanzielle Verluste. Daher sollten Sie besonders darauf achten, welche Arten von Wärmedämmung es gibt. Informieren Sie sich über die Eigenschaften einzelner Materialien und wählen Sie das richtige Material aus.

Was ist Wärmedämmung?

Die Wärmedämmung spielt nicht nur in Gebäuden, sondern auch in Übertragungsleitungen eine große Rolle. Dadurch ist es möglich, thermischen Komfort zu erreichen und vor allem den Wärmeverlust zu reduzieren. In der Industrie wirkt sich eine ordnungsgemäße Isolierung auch auf die Qualität der in den Rohren fließenden Produkte aus. Manchmal ist es Öl, Erdgas oder einfach nur Wasser. Unabhängig davon, was sich in den Rohrleitungen befindet, ist eine gut ausgewählte und eng anliegende Ummantelung immer noch wichtig.

Was ist Wärmedämmung
Warum ist die richtige Isolierung von Rohrleitungen wichtig?

Immer öfter werden Übertragungsleitungen im Freien verlegt, weil ihr Bau dann viel billiger ist als der unter Wasser. In diesem Fall ist eine Wärmedämmung von großer Bedeutung, die die richtige Temperatur im Inneren des Rohres aufrechterhält und gleichzeitig die äußere Umgebung schützt. Aus diesem Grund beeinflusst eine gute Isolierung die Sicherheit von Steuerungen oder Anlagenbetreibern.

Die Wärmedämmung hat auch andere Aufgaben, und zwar:

  • Schutz vor mechanischen Beschädigungen – Eine zusätzliche Schicht aus starkem Material macht die Rohrleitungen weniger Verformungen, Kratzern und sogar Undichtigkeiten ausgesetzt.
  • Sie schützt vor Wärmeverlust.
  • Gute Ummantelung – die richtige Isolierung funktioniert gut als Wärme- und Antikondensationsummantelung sowie als akustischer Schutz.
  • Dämpfung – Wärmeschutz absorbiert die Rohrleitung zusätzlich gegen Materialdehnung, die häufig durch Wärmesprünge entsteht.
  • Sie schützt vor Temperaturen außerhalb der Rohrleitung – manchmal werden die Rohre unter der Wasseroberfläche oder an anderen Orten platziert, wo sie den negativen Auswirkungen niedriger Temperaturen ausgesetzt sind.

Was ist die beste Wärmedämmung für Übertragungsleitungen?

Gruppen von Fasermaterialien

Im Falle der Wärmedämmung von Übertragungsleitungen sind solche aus faserigen Materialien am beliebtesten.Darunter finden Sie Mineralwolleprodukte wie Umhüllungen, Matten oder Wärmedämmplatten. Eine interessante Lösung sind auch Matratzen, die zusätzlich mit einem Metallnetz gesichert sind. Darüber hinaus umfasst diese Gruppe faserige Aluminosilikat-Auskleidungen aus Polyurethanschaum, Polystyrol, flexiblem Melaminschaum, Aerogel, porösen Keramikmaterialien und Schaumglas. Beliebt sind auch Aluminosilikatfasern und wärmeisolierende Schnüre.

Gruppe von körnigen Materialien

Die Gruppe der bei der Wärmedämmung verwendeten körnigen Materialien umfasst unter anderem Produkte aus Kieselgur sowie solche auf Basis von Aluminium-, Magnesium- oder Zirkonoxid. Darüber hinaus sind Produkte auf der Basis von Kork und körnigem Polystyrol sehr beliebt.

Produkte, die aus verschiedenen Produkten bestehen

Eine interessante Art der Wärmedämmung von Rohrleitungen ist die Kombination mehrerer Produkte aus verschiedenen Gruppen. Dank dessen können Sie die Eigenschaften nutzen, die einzelne Materialien noch stärker auszeichnen. Beachten Sie auch, dass dadurch ein Schichtisolationssystem entsteht. Besonders häufig wird mineralfarbene Wollumhüllung mit Polyurethan-Umhüllung kombiniert. Dazu kommt eine geklebte Aluminiumfolie.

Gruppe von Vakuum- und Isolationspaneelen.

Paneel- und Vakuumisolationsprodukte haben eine wirklich hohe Leistung. Daher wird eine solche Isolierung oft als VIP-Produkt gekennzeichnet.

Wärmedämmung von Übertragungsrohrleitungen

Wie wählt man die richtige Wärmedämmung?

Sie wissen bereits, welche Arten von Wärmedämmung es gibt. Es ist jedoch auch wichtig, dass Sie den richtigen Werkstoff wählen, denn nur dann können Sie sicher sein, dass der Werkstoff mit den in den Rohrleitungen transportierten Flüssigkeiten oder Gasen zurechtkommt. Daher ist es notwendig, die Beständigkeit gegen plötzliche Temperaturänderungen sowie die hohe thermische Effizienz zu berücksichtigen. Sehen Sie sich in diesem Fall den niedrigen Wert des Wärmeübergangskoeffizienten I an. Darüber hinaus zeichnet sich eine qualitativ hochwertige Wärmedämmung für Übertragungsleitungen durch die Stabilität der thermischen Eigenschaften und die leichte Erzielung eines Vakuums aus. Die besten Materialien haben auch einen geringen Feuchtigkeitsgehalt und die Möglichkeit derer Absorption aus der Luft. Achten Sie bei der Isolierung auch darauf, ob sich die thermischen Eigenschaften des Kunststoffs in verschiedenen Positionen ändern. Wählen Sie ein universelles Material für die Isolierung, denn das garantiert Ihnen höchste Leistung. Zusammenfassend sollte die Wärmedämmung von Übertragungsleitungen unterschieden werden durch:

  • Menschen- und
  • Umweltfreundlich,
  • die Möglichkeit, sein Volumen zu erweitern,
  • hohe Festigkeit,
  • die für das Isoliermaterial spezifische Dichte,
  • hohe Temperaturwechselbeständigkeit.

Wählen Sie das richtige Unternehmen

Wenn Sie möchten, dass Ihre Rohrleitungswärmeisolierung von Spezialisten auf vielfältiger Ebene hergestellt wird, wählen Sie die Thermal Tech GmbH. Wir beschäftigen uns mit der umfassenden Projektumsetzung und Montage von Wärmedämmungen auf vielen Ebenen. Setzen Sie sich mit uns in Verbindung!

Leave a comment